Sonntag 27.Juni 2021, 11.30 Uhr Eröffnung der Foto-Ausstellung und Buch-Präsentatiion

Emil Alexander Hopfgarten zum 200. Geburtstag

Grußwort: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Grußwort: Pierre Even, Direktor des Großherzoglichen Hausarchivs, Luxembourg

Einführung: Felicitas Reusch

Anmeldung mit Anschrift und Telefonnummer erforderlich.

Die Werke von Emil Alexander Hopfgarten (1821-1856), wie der  Sarkophag der Herzogin Elisabeth in der Russisch-Orthodoxen Kirche auf dem Neroberg  und auch die Kolossalstatuen von Christus und den Evangelisten in der Marktkirche,  sind glücklicherweise von den Bomben im Zweiten Weltkrieg verschont geblieben. Ein Grund mehr, dankbar an seinen 200. Geburtstag zu erinnern und auch einen Blick zu werfen wie in anderen Städten seine Werke präsentiert werden.

 

 Emil Alexander Hopfgarten, Grabmonument der Herzogin Elisabeth in der Russisch-Orthodoxen Kirche auf dem Neroberg Wiesbaden, Kopf der Liegefigur, 1852, Fotograf Patrick Bäuml.

 

Die Ausstellung dokumentiert Hopfgartens Werdegang in Berlin, seinen vierjährigen Rom-Aufenthalt und  seine Aufträge von Herzog Adolph zu Nassau und anderen Fürsten, Adligen und Bürgerlichen.

 

 

 Emil Alexander Hopfgarten, Venus mit den Haaren beschäftigt, 1855, Marmor, Fotonachweis: "Staatsgalerie Stuttgart"

Mittwoch 30.Juni 2021, 18 Uhr " Was wird aus der griechischen Mythologie im Biedermeier?" Führung durch die Ausstellung mit Felicitas Reusch (je nach Wunsch mit Lesung aus dem Homerischen Hymnus, um Anmeldung wird gebeten)

 

Dienstag 6.Juli 2021, 11 Uhr Führung durch die Ausstellung für die Mitglieder des Gästeführerverbandes

 

Mittwoch 14.Juli, 16 Uhr Führung durch die Ausstellung (je nach Wunsch mit einer ergänzenden Powerpoint Präsentation von Werken Berliner Bildhauer,  um Anmeldung wird gebeten)